Zürich: Angriffe am 1.Mai

http://cettesemaine.free.fr/spip/IMG/jpg/2-49.jpghttp://cettesemaine.free.fr/spip/IMG/jpg/1-44.jpgWährend die Bullen im Stadtzentrum alles abriegelten und jegliche mögliche Ausschreitung mit massiver Präsenz von Beginn an eindämmte (trotzdem wurden Zivi-Greiffer, der Mediensprecher der Stapo Marco Cortesi mit Gegenständen beworfen und scheinbar ein Gebäude der KriPo und eine Bank angegriffen), kam es an diesem 1. Mai an der Peripherie zu einigen Zwischenfällen: Anscheinend wurde in der nähe des Farbhofs mit vielen brennenden Kontainern eine Strassenblockade errichtet, und wurden auch im späteren Verlauf des Tages hier und dort Strassen mit Kontainern und anderem blockiert. In der Nacht brannte bei den Geleisen auf Höhe der Manessestrasse ein Bahnwagen mit Baumaschinen. „Beim Eintreffen der Polizei standen die Führerstände einer Einschotter-/Planiermaschine sowie einer in der Nähe abgestellten Strassenwalze in Vollbrand. Es entstand ein Schaden von über einer Million Franken. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.“

Ausserdem wurde in der Nacht des 2. Mai in Zürich Hottingen ein Polizeiposten und eine danebenstehende Credit Suisse Bank mit Farbe, Steinen und Rauch angegriffen. Ein Communique dazu findet sich hier.

This entry was posted in Alles, Schweiz, Taten. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.